Unsere Nibelungenschmiede ist

frei für Ihre Feier, am:

28 Oktober 2018

 

 

 

Datenschutzerklärung

Allgemeine Hinweise

Unser Landhotel legt großen Wert auf den Schutz der Privatsphäre seiner Gäste. Daher möchten wir Ihnen erläutern, auf welche Weise wir Daten erfassen und verwenden. Die Datenschutzerklärung unseres Hauses informiert welche Daten wir von unseren Gästen/Kunden erheben und wofür wir sie nutzen.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. Schriftverkehr per E-Mail)

Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter ist nicht möglich.

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist:

Olaf Bormuth
Kuralpe 2

64686 Lautertal
Tel.: +49 6254 95150

E-Mail: Info@Kuralpe.de

Beschwerden

Wir sind ständig bemüht, im Interesse unserer Kunden, unseren Service zu verbessern. Sollten Sie dennoch Verbesserungsvorschläge oder Änderungswünsche haben, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsführung.

Diese nimmt sich vertrauensvoll Ihrem Anliegen an.

 

Pflichtinformation

Widerruf der Einwilligung zur Datenverarbeitung

Eine bereits erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per

E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt. Zwingende gesetzliche Bestimmungen –insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

 

Der Umgang mit Ihren Daten, Rechtsgrundlage „Artikel 6 DSGVO“

Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten sind wir ausschließlich gehalten, die Vorgaben der gesetzlichen Regelungen zum Datenschutz bestmöglich umzusetzen. Daher wird jede Verarbeitung vor deren erstmaligen Einsatz kritisch von unseren Mitarbeitern geprüft. Alle bei uns tätigen Personen sind mit der Datenschutzgrundverordnung geschult worden.

 

Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, geben wir nicht an andere Unternehmen weiter. Sie brauchen nicht zu befürchten, dass ein anderes Unternehmen Informationen, wie zum Beispiel Ihre Anschrift oder E-Mail-Adresse erhält, um Ihnen Werbung zukommen zu lassen. Ausnahmsweise können wir aufgrund gesetzlicher Vorgaben oder richterlicher Beschlüsse dazu gezwungen sein, personenbezogenen Daten an staatliche Stellen weiterzugeben. In diesem Fall können Sie darauf vertrauen, dass wir die Zulässigkeit der Weitergabe geprüft haben.

 

Einschaltung von Dienstleistern

Sofern wir Dienstleister mit der Erledigung von Arbeiten für unser Unternehmen beauftragen, werden diese vertraglich dazu verpflichtet, unsere Datenschutzstandards streng einzuhalten. Die Einhaltung unserer Vorgaben wird von unserem geschulten Personal in unregelmäßigen Abständen überprüft. Insbesondere werden auch die Vorgaben des § 11 Bundesdatenschutzgesetz (Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten im Auftrag) beachtet und umgesetzt.

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sofern die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren und aufgrund einer Einwilligung oder zur Erfüllung des Vertrages erfolgt, besteht ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Die betroffenen Personen können aufgrund dieses Rechts verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format von uns bereitgestellt werden.


Auskunft über gespeicherte Daten (Informationspflicht des Unternehmens)

Wir geben Ihnen gerne jederzeit Auskunft zu den bei uns über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten. Wenden Sie sich hierzu, sowie zu weiteren Fragen bezüglich personenbezogener Daten, an die im Impressum angegebene Adresse.

 

Recht auf Auskunft

Natürliche Personen können eine Bestätigung darüber verlangen, ob die betreffenden Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so besteht ein Recht auf Auskunft über die verarbeiteten Informationen.

 

Recht auf Berichtigung

Falls personenbezogene Daten falsch oder unvollständig verarbeitet wurden, kann die betroffene Person unverzüglich die Berichtigung bzw. Vervollständigung der Daten verlangen.

 

Recht auf Löschung („Recht auf Vergessen werden“)

Jede betroffene Person kann verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern ein gesetzlich definierter Grund zutrifft.

 

Widerspruchsrecht

Sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Wahrung der berechtigten Interessen des Unternehmens erforderlich ist, kann die Person, bei der die Daten erhoben wurden, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Sofern seitens des Unternehmens keine zwingenden schutzwürdigen Gründe nachgewiesen werden können oder die Verarbeitung nicht der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient, dürfen die entsprechenden Daten nicht mehr verarbeitet werden. Werden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so kann die Person jederzeit Widerspruch einlegen.

 

Ausnahmen

Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich. Da für geschäftsrelevante Unterlagen eine gesetzliche Aufbewahrungsfrist gilt (6 bzw.10 Jahre gemäß Handelsgesetzbuch und Abgabeverordnung), besteht kein Löschanspruch bezüglich dieser Unterlagen seitens einer Person, deren personenbezogene Daten aus diesen Unterlagen hervorgehen.

Oder

Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter folgenden Voraussetzungen kann die Einschränkung der Verarbeitung der erhobenen Daten verlangt werden:

Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird bestritten – Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und statt Löschung wird die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt –.

Die personenbezogenen Daten werden für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person benötigt diese Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen - Eine Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Unternehmen überwiegen-.

Wurde das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung ausgeübt, dürfen die entsprechenden Daten, abgesehen von der Speicherung, nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausüben oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, verarbeitet werden.

 

Meldung von Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten an die Aufsichtsbehörde

Sofern personenbezogene Daten verloren gehen oder Unbefugte Zugriff darauf erhalten (etwa durch einen Computer-Hack), muss dies grundsätzlich binnen 72 Stunden, nachdem der Vorfall bekannt wurde, der zuständigen Aufsichtsbehörde gemeldet werden. Nachricht an die bei uns gespeicherte Postadresse erfolgt.

 

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

 

Google Maps

Es kann vorkommen, dass auf unserem Internetauftritt Inhalte Dritter, wie z.B. Kartenmaterial von Google-Maps eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend „Dritt-Anbieter“ genannt) die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen. Denn ohne die IP-Adresse könnten sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden.

Jedoch haben wir keinen Einfluss darauf, falls die Drittanbieter die IP-Adresse z.B. für statistische Zwecke speichern.

 

Tools
Verwendung des Onlinebuchungstools DIRS21 der TourOnline AG
Unsere Onlinepräsenz verwendet zur Ermöglichung der Onlinebuchungen von Unterkunftsleistungen und sonstigen Reiseleistungen, sowie zur Abwicklungen von Anfragen das Onlinebuchungstool DIRS21 (nachfolgend „OBT“) der Firma TourOnline AG, Borsigstraße 26, 73249 Wernau, Deutschland (www.dirs21.de,
nachfolgend „TOAG“). Im Rahmen des OBT verarbeitet die TOAG die Daten als Verantwortlicher. Die Hinweise und Bestimmungen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung der TOAG zum OBT, welche Sie jederzeit aus dem OBT heraus aufrufen können oder unter www.dirs21.de/datenschutz einsehen
können.

 


Kuralpe Kreuzhof   |   Kuralpe 2   |   64686 Lautertal   |   Tel.: 06254 9515-0   |   info@kuralpe.de
Impressum | Datenschutz